Tagebau Vereinigtes Schleenhain

Im Dezember 2003 wurde die Neuaufstellung des Braunkohlenplans für den aktiven Tagebau mit den Teilfeldern Schleenhain, Peres und Groitzscher Dreieck und einer Laufzeit bis ca. 2040 eingeleitet, die 2011 abgeschlossen werden konnte. Zugleich wurden die Grundzüge der Wiedernutzbarmachung für Tagebauseen sowie Alt- und Neukippenflächen festgelegt.

Details

Im Zuge des Planverfahrens erfolgte erstmals in Deutschland für einen Braunkohlenplan eine Strategische Umweltprüfung (SUP) mit integrierter NATURA 2000-Erheblichkeitsprüfung und einem Fachgutachten Artenschutz.

Hier finden Sie den aktuellen Statusbericht zum Monitoring zur Strategischen Umweltprüfung (Zyklus 2011-2014)

Hier finden Sie alle Karten zum aktuellen Statusbericht zum Monitoring zur Strategischen Umweltprüfung (Zyklus 2011-2014)

Verfahrensbegleitende Aktivitäten dienten der Ausgestaltung der Nachbarschaft zwischen Tagebau und Siedlungen, dem Management des Wasserhaushalts sowie der Moderation zu den Zukunftsszenarien für die Ortslage Pödelwitz.

Deckblatt Braunkohleplan Tagebau Vereinigtes Schleenhain
  • Verfahrensstand: Neuaufstellung verbindlich seit August 2011
  • Aufstellungsbeschluss: 12.12.2003
  • Satzungsbeschluss: 17.12.2010
  • Genehmigungsbescheid: 15.06.2011
  • Verbindlichkeit: 25.08.2011

Download

Alle Dokumente stehen für Sie im PDF-Format zum Download bereit.

Braunkohlenplan

Text

Anlagen

Umweltbericht zum Braunkohlenplan

Text

Anhang

Karten

Natura-2000-Erheblichkeitsprüfung

Text

Anlagen

Fachprüfung Artenschutz

Text

Anlagen

Zusammenfassende Erklärung

Text