Tagebaubereiche Goitzsche, Delitzsch-Südwest und Breitenfeld

Inhaltliche Schwerpunkte sind insbesondere die neue naturschutzrechtliche Gebietskulisse am Werbeliner See, die vom Verkehrsflughafen Leipzig/ Halle ausgehenden baurechtlichen Restriktionen für den Schladitzer See und die fehlenden wasserrechtlichen Entscheidungen für die Perspektiven des Lobers, der Leine und des Lober-Leine-Kanals in das Verfahren integriert werden. Mit dem Eintritt der Verbindlichkeit des Braunkohlenplans verfügt der Sanierungs­bereich nunmehr eine zukunftsorientierte Planungsgrundlage zur Lösung der noch ausstehen­den Sanierungsaufgaben und des Hochwasserschutzes am Seelhausener See. Auch die wei­teren Entwicklungen in den geplanten Erholungsbereichen in Löbnitz und Sausedlitz am Seel­hausener See, am Sportstrand Schladitzer Bucht, am Haynaer und am Wolteritzer Strand am Schladitzer See sowie am Zwochauer See werden gesichert. Auch die Errichtung einer Natur­schutzstation am Werbeleiter See wird durch die regionalplanerischen Festlegungen des Braun­kohlenplans unterstützt.

Details

Deckblatt zum Braunkohlenplan als Sanierungsrahmenplan der Tagebaubereiche Goitzsche, Delitzsch-SW und Breitenfeld
  • Verfahrensstand: verbindlich
  • Aufstellungsbeschluss: 13.12.2002
  • Satzungsbeschluss: 13.12.2019
  • Genehmigungsbescheid: 07.08.2020
  • Verbindlichkeit: 07.01.2021

Download

Alle Dokumente stehen für Sie im PDF-Format zum Download bereit.

Braunkohlenplan

Text

Anlagen

Umweltbericht zum Braunkohlenplan

Text

Anlagen

Natura-2000-Erheblichkeitsprüfung

Text

Anlagen

Zusammenfassende Erklärung

Text